Die St. Oswald-Kirche in Hirschlanden

 

Die Hirschlander St. Oswald-Kirche wird urkundlich erstmalig im Jahr 786 erwähnt.

Ihr Namenspatrocinium fällt ca. in das Jahr 1094. Nach etlichen Umbauten wurde das heutige Kirchenschiff im Jahre 1748 erbaut.

1996 wurde die Kirche vollständig außen und innen renoviert. Sie besitzt etwa 280 Sitzplätze.

 

Geschichte der Oswaldkirche


Geschichte der Glocken